Daily archive

Juli 25, 2017

Alexander PODRABINEK 2007: Novye Aldi kann man nicht vergessen!

Novaja Gazeta , 30.07.2007 Der Bericht von Alexander PODRABINEK Am 26. Juli prüfte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte den Fall „MUSAEV und Andere gegen Russland“, in dem es um eine Massenerschießung der friedlichen Bevölkerung der Siedlung Nowye Aldy geht. Die Forderungen der Kläger wurden durch Juristen des Menschenrechstzentrums „Memorial“ (Moskau) und des europäischen Menschenrechtszentrums EHRAC… Keep Reading

Wien: „Bombendroher“ aus U-Bahn stellte sich

Einer der beiden Verdächtigen, der in der U1 mit einem zweiten Mann über eine Bombe gesprochen haben soll, wurde wieder freigelassen. Der Verdächtige hatte sich freiwillig bei der Polizei gemeldet, nachdem er das Fahndungsbild in der Zeitung gesehen hatte. Der Mann wurde am Vormittag im Landeskriminalamt Wien verhört. Der zweite Beschuldigte soll der Exekutive namentlich… Keep Reading

Abschiebung: Polizisten attackiert und verletzt

    Bei einer Abschiebung einer Familie in der Donaustadt sind am Montag zwei Polizisten verletzt worden. Sie wurden von einem 58-jährigen Angehörigen und einer Freundin der Betroffenen attackiert. Beide wurden verhaftet und angezeigt. Die acht anderen Personen – ein tschetschenisches Paar und dessen sechs Kinder – wurden in ein Schubhaftzentrum für Familien gebracht. Die… Keep Reading

Anna POLITKOWSKAJA (Anna POLITKOVSKAYA)

Eine couragierte Journalistin  Anna MASEPA wird am 30.08.1958 in New York geboren. Ihre Eltern sind ukrainische Diplomaten im Dienst der UdSSR bei den Vereinten Nationen. 48 Jahre später wird sie in Moskau durch fünf Schüsse einer Makarov-Pistole ermordet. Die auf amerikanischem Boden geborene Anna verschlägt es nach Russland. Als 20jährige heiratet sie Alexander POLIT- KOVSKIJ,… Keep Reading

Russisch-tschetschenische Feindschaft hat Tradition

Tschetschenien ist nicht erst im 20. Jahrhundert zu einem Konfliktgebiet geworden. Erste größere kriegerische Auseinandersetzungen zwischen Russen und Tschetschenen gab es bereits im späten 18. Jahrhundert. Grund dafür waren die Bestrebungen der russischen Zarin Katharina der Großen, die Region im Nordkaukasus dem russischen Imperium einzuverleiben. Einzelne tschetschenische Clans – so genannte teips – stellten sich… Keep Reading

An einem Tag vor 20 Jahren

Die russischen Kriege in Tschetschenien, die vor 20 Jahren begannen, waren lang und blutig. Nach Schätzungen internationaler Menschenrechtsorganisationen kamen 180.000 Zivilisten um, davon 42.000 Kinder. Und mittendrin Wladimir Putin, damals Direktor des Föderalen Geheimdienstes FSB. Ein Gastbeitrag. Vor 20 Jahren, am 11. Dezember 1994, drangen russische Panzereinheiten in Tschetschenien ein und standen wenige Tage später… Keep Reading

„Wir fielen wie die Deutschen 1941“

Was geschah in Tschetschenien? Ein russischer Offizier führte Tagebuch. WELT ONLINE veröffentlicht exklusiv Dokumente eines brutalen Krieges. Dieses sehr persönliche Tagebuch stammt von einem ehemaligen Speznaz-Offizier, der im zweiten Tschetschenien-Krieg an fast 20 „Dienstreisen“ – so werden die Abkommandierungen nach Tschetschenien offiziell genannt – teilnahm, und gibt einen ungeschönten Einblick in die Grausamkeiten des Krieges.… Keep Reading

Israel lenkt am Tempelberg ein

Das israelische Sicherheitskabinett lässt die umstrittenen Metalldetektoren am Tempelberg in Jerusalem wieder entfernen. Nach tagelangen Protesten und blutigen Unruhen hat Israel die umstrittenen Metalldetektoren am Tempelberg wieder entfernt. Vorausgegangen war ein Beschluss des Sicherheitskabinetts. Spontan versammelten sich einige hundert Palästinenser zu einer Freudenkundgebung. Das Gremium habe auf Empfehlung der aller Sicherheitsorgane entschieden, die Metalldetektoren durch… Keep Reading

идти наверх