Monthly archive

Januar 2018

Nachrichten

Mit 1. Februar startet neue Wiener Mindestsicherung

von Gerda Mackerle – Ab Donnerstag ist das neue Gesetz zur Mindestsicherung gültig – ohne Wartefrist. „Heute“ erklärt, was sich ab Donnerstag für die Wiener ändert. Die grüne Sozialsprecherin Birgit Hebein mit Sozialstadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ): Die neue Wiener Mindestsicherung tritt mit 1. Februar in Kraft. (Bild: Denise Auer) „Wenn Menschen stolpern, hilft man ihnen auf… Читать дальше

Nachrichten

Emotionale Wutrede gegen eine Abschiebung

 Ein verurteilter Jihadist aus Syrien darf in Österreich bleiben, eine bestens integrierte Familie aus Tschetschenien wurde abgeschoben. Engagierte Grazer üben heftige Kritik. Von Gerald Winter-Pölsler | Die achtköpfige Familie Jasakov wurde am Montag abgeschoben. Das Foto stammt von der gemeinsamen Weihnachtsfeier mit Ulrike und Klaus Kreinig © kk Es war eine emotionale Wutrede, die Ulrike Kreinig da im Grazer Rathaus gehalten… Читать дальше

Placeholder
Nachrichten

Massenquartiere ohne Massen

Die Regierung plant eine Bundesagentur für die Flüchtlingsbetreuung, Minister Kickl spricht von Großquartieren – die Zahl der Flüchtlinge sinkt jedoch. Wien. Dass Österreichs Asylrecht verschärft werden soll, hatten ÖVP und FPÖ bereits im Wahlkampf angekündigt. Laut Regierungsprogramm sollen nun die Betreuungs- und Unterstützungsleistungen von einer Bundesagentur geregelt werden, Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) spricht von Asyl-Großquartieren… Читать дальше

Politik

An: An Innenminister Herbert KICKL Familie Jasakov muss bleiben! Gestern Sonntag (!) 21.1.18 um 5h 30 (!) früh wurde die seit 5 Jahren in Graz lebende und sehr gut integrierte 8 köpfige tschetschenische Familie Jasakov aus ihrer Wohnung abgeholt! Es kamen 6 Beamte, gaben ihnen knapp 1,5 Stunden Zeit, ihre Koffer zu packen und fuhren sie… Читать дальше

Nachrichten

Deutsche im Irak zum Tode verurteilt

Im Irak ist eine Deutsche wegen Mitgliedschaft in der Jihadistenmiliz Islamischer Staat zum Tode verurteilt worden. Sie solle durch den Strang hingerichtet werden, sagte ein Sprecher des Strafgerichts in Bagdad am Sonntag. Die Frau arabischer Abstammung sei im Vorjahr von irakischen Truppen während der Schlacht um Mosul gefangen genommen worden. Sie könne gegen das Urteil… Читать дальше

Randalierer brechen Polizisten die Nase

Nachdem zwei Afghanen zu flüchten versuchten, verletzten sie drei Polizisten. Ausgerechnet einem Polizisten boten zwei Drogendealer Freitagabend am Wiener Praterstern Suchtgift an. Die Beamten in Zivil nahmen die Burschen im Alter von 16 und 19 Jahren fest. Dabei wehrten sich die Verdächtigen so heftig, dass drei Beamte zum Teil schwer verletzt wurden, berichtete die Polizei… Читать дальше

Nachrichten

1.000 Euro Strafe für Kaugummiausspucken

Der Grazer Gemeinderat hat die Anhebung der Ordnungswachen-Strafe beschlossen. In Graz werden die Strafen für Kaugummiausspucken drastisch erhöht. Dafür ist die Ordnungswache zuständig, die in Graz bei „Regelwidrigkeiten im geordneten städtischen Zusammenleben“ zum Zug kommt und „schreitet dagegen maßvoll ein“, so die Vorgabe der Stadt. Darunter fallen zum Beispiel auch das Wegwerfen von Zigarettenstummeln, dem… Читать дальше

Politik

Vassilakou will tschetschenischer Familie im Container helfen

Mit Meldung wegen Kindeswohlverletzung möchte Wiener Vizebürgermeisterin Schulausschluss der Kinder beenden Schwechat/Wien – Im Fall der tschetschenischen Familie Tikaev, die samt ihren vier Kindern seit 2. Jänner unter permanenter Abschiebedrohung in einem Containerzimmer in der Betreuungsstelle Schwechat lebt, sei es nun an der Zeit zu handeln, meint Wiens grüne Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou. „Diese Containersiedlung ist… Читать дальше

Politik

„Abschiebung der Familie Tikaev wäre ein Fehler“

Trotz ihrer guten Integration steht die sechsfköpfige Familie Tikaev aus Tschetschenien vor der Abschiebung. Nun meldet sich Emil Bannani, der Landesschulsprecher in Wien, zu Wort.    Der Fall der tschetschenische Familie Tikaev beschäftigt das ganze Land und sorgt für große Aufregung. Und auch Empörung. Denn trotz ihrer guten Integration soll die sechsköpfige Familie abgeschoben werden.… Читать дальше

идти наверх