Monthly archive

Juli 2020

Placeholder
Politik

Tschetschenen fürchten um ihr Leben Auftragsmord in Österreich?

Ein Wochenende Anfang Juli 2020: In Gerasdorf bei Wien wird ein 43-jähriger gebürtiger Tschetschene auf offener Straße erschossen. Der inzwischen als Martin B. bekannte lebte seit 2005 in Österreich, war anerkannter Konventionsflüchtling, geflohen aus einem Land, das gerade einmal so groß ist wie Oberbayern. Der mutmaßliche Schütze war ebenfalls geflohener Tschetschene und wurde nach einer… Keep Reading

Placeholder
Politik

In ganz Russland wurden Tschetschenen aus rassistischen Gründen verfolgt

Ich möchte mein Beileid und meine Trauer über den Mord an George Floyd aussprechen, wie aus dem Video bekannt, ist das Opfer an Polizeigewalt gestorben. Wenn wir von Menschenrechtsverletzungen und menschlichen Tragödien sprechen, möchte ich heute hier von denjenigen gehört werden, die hierhergekommen sind, um den Schmerz von George Floyd‘s Familie und Freunden zu spüren.… Keep Reading

Placeholder
Politik

Grass und Grimms Wörter stärken das Immunsystem

Seinen letzten großen Roman hat Günter Grass, Wort nach Wort, im hohen Alter von 83 Jahren präsentieren dürfen. Grimms Wörter – 2010 erschienen – ist nicht nur, wie im Untertitel bekundet, eine Liebeserklärung ans Schreiben – sondern eine letzte und wirkungsvolle Impfung gegen Fake News, Rechtsextreme und niederträchtige Nationalisten – welche uns der Literaturnobelpreisträger von… Keep Reading

Placeholder
Politik

Afghan*innen: Kriegsflüchtlinge oder Migrant*innen?

Afghan*innen wird auch in Österreich oft der Flüchtlingsstatus nicht zuerkannt. Der Psychologe Siegried Stupnig nimmt Stellung. Die Flüchtlingslager auf Lesbos lösten Diskussionen über den moralischen Verfall Europas und die Aufnahmeverpflichtung von Menschen aus Kriegsgebieten erneut und – trotz Coronavirus – in heftiger Form aus. Viele Argumente sind nachvollziehbar, manche nicht. Wenn etwa darüber gesprochen wird,… Keep Reading

Placeholder
Politik

Die Chronologie der Besetzung, des Völkermords, des Anschlusses, der Annexion Tschetscheniens.

In dem seit über 400 Jahren herrschenden Konflikt zwischen Tschetschenen und Russen geht es in erster Linie um die Unabhängigkeitsbestrebungen der Region im Nordkaukasus. Neben diesem Aspekt spielt auch die Religion eine nicht unbedeutende Rolle, da die Mehrheit der Tschetschenen dem Islam angehört. Russland misst Tschetschenien aufgrund seiner geopolitischen Lage seit jeher eine besondere Bedeutung… Keep Reading

Placeholder
Politik

Das Doppelleben unter dem Schrecken.

Nach den zwei grausamen Kriegen und der russischen Besetzung ist das klein Land Tschetschenien für das Volk ein russischer Folterkeller geworden, in dem nur das Schrecken und die extreme Gewalt des Monsters herrscht. Es fordert mehr Opfer und die absolute Loyalität gegenüber Russland. Andersdenkende werden als Widerstandskämpfer oder Gegner Russlands verdächtigt und hart verfolgt oder… Keep Reading

Politik

Tschetschenien: Kundgebung gegen die Ermordung von Mamikhan Umarov durch den russischen Geheimdienst

Bericht (mit Fotos und Videos) von einer Kundgebung in Wien am 7. Juli 2020, Revolutionär-Kommunistische Organisation BEFREIUNG (Österreichische Sektion der RCIT), www.rkob.net Knapp 100 Migrantinnen und Migranten aus Tschetschenien versammelten sich heute in Wien vor der russischen Botschaft, um gegen die Ermordung des tschetschenischen Freiheitskämpfers Mamikhan Umarov am 4. Juli zu protestieren. Es unterliegt keinem Zweifel, dass dieser… Keep Reading

News

Gerasdorf: „Zu einhundert Prozent Auftragsmord“

In der tschetschenischen Gemeinschaft ist man nach der Bluttat in Gerasdorf bei Wien (Bezirk Korneuburg) sicher, dass es sich „zu einhundert Prozent um einen Auftragsmord gehandelt hat.“ Das sagt der Obmann des Kulturvereins Ichkeria, Khuseyn Ishkanov, im Gespräch mit noe.ORF.at. Khuseyn Ishkanov ist 64 Jahre alt und lebt mit seiner Familie in Wien. Er ist 2004… Keep Reading

News

Mord beunruhigt Exil-Tschetschenen

Bei Wien ist am Samstagabend ein Tschetschene erschossen worden. Während die Ermittlungen laufen, verweisen Exil-Tschetschenen auf seine Kritik an Präsident Kadyrow und Anschläge auf weitere Landsleute in der EU. Von Silvia Stöber, tagesschau.de Auf offener Straße ist in Österreich am Samstagabend ein Tschetschene getötet worden. Der 43-jährige Asylbewerber aus Russland wurde in Gerasdorf bei Wien… Keep Reading

Placeholder
News

So brutal ist Tschetschenen-Diktator Kadyrow

AUFTRAGSMORD IN GERASDORF Ramsan Kadyrow ist seit 2007 im Amt. Seine Diktatur ist  ist geprägt von schweren Menschenrechtsverletzungen, Korruption und einem ausufernden Personenkult. Der Kopfschuss-Mord in Gerasdorf schockiert ganz Österreich. Bei dem Opfer handelt es sich laut oe24-Informationen um einen politischer Gegner von Tschetschenen-Präsident Ramsan Kadyrow. Der Mann stand aufgrund der Bedrohungslage zuletzt in Österreich sogar… Keep Reading

идти наверх