Tschetschenische Literatur und Sprichwörter

рубрика: Без рубрики

Tschetschenische Version: Wer weiß schon, ob es wahr ist oder nicht. In den Bergen von Scharoi lebte ein alter Mann, die Zeit ließ ihn erblinden. Er hatte eine bildschöne Tochter, die ihn pflegte. Viele junge Männer begehrten sie, aber das Mädchen erwählte und liebte nur einen. Wohlhabende Eltern suchten dieses Mädchen für ihre Söhne aus. Aber das Mädchen willigte nicht ein. Einer von jenen, den sie abgewiesen hatte, erzählte aus Rache einer in den Bergen lebenden Hexe von ihr.

Die Hexe näherte sich dem Haus, in dem das bildschöne Mädchen lebte. Auf den ersten Blick verliebte sich die Hexe in sie. Tag und Nacht verfolgte die Hexe das Mädchen. Auch sie wollte es heiraten. Mit der Zeit gelang es ihr, Unglück über das Mädchen zu bringen. So lauerte sie ihm auf, als es zur Quelle ging, und entführte es. Als der Geliebte davon erfuhr, machte er sich auf die Suche nach dem Mädchen. Die Hexe versteckte sich in den hohen Bergen. Der junge Mann folgte ihrer Spur zu Pferde. Bald wurde der Hexe klar, dass der junge Mann sie einholen würde. Sie sammelte all ihre Kräfte und wollte sich in den Scharoischen Bergen verstecken. Aber der junge Mann holte sie vorher ein. Vor einem hohen Abgrund blieb die Hexe stehen. Als der junge Mann vor sie trat, warf sie das Mädchen in den Abgrund. Der junge Mann schrie. Er stürzte sich ihr hinterher in die Kluft hinab. Mit allerletzter Kraft erreichten sie einander im Fall. Das Mädchen und der junge Mann umarmten sich im letzten Atemzug.

Der Donner grollte in den Bergen. Der Himmel blitzte. Der Regen weinte. Zwei Abhänge schoben sich zusammen. Und es wurde still. Unter den Abhängen tat sich eine Wasserquelle auf. Das konnte die Hexe nicht ertragen. Sie versuchte, die Quellen zum Versiegen zu bringen. Aber je mehr sie sich bemühte, desto schneller und stärker strömte das Wasser hervor. Die Hexe erkannte, dass die Liebe nicht zu besiegen ist, und dass die Natur aus Liebe besteht. Ihr Herz platzte. Der alte Mann spürte, dass seiner Tochter etwas wiederfuhr. Er machte sich auf den Weg, um sie zu suchen. Er rief nach ihr und hörte das Rauschen des Baches. »Wo bist du, meine Tochter? Wo bist du hingegangen?« fragte er. Der müde alte Mann setzte sich an die Wasserquelle. In den Wellen des Flusses hörte der Alte den Seufzer seiner Tochter. Es schien ihm, dass die Tochter zärtlich darum bat, etwas vom Wasser zu trinken. Der alte Mann schöpfte mit hohlen Händen Wasser aus dem Fluss und trank es. Die Kraft kehrte in seinen Körper zurück, als ob er jünger wurde. Es schien ihm, jemand riefe nach seiner Tochter. »Wer ist da?« fragte er und wandte sich der Stimme zu. Er vergaß, dass er blind war. Mit den vom Wasser feuchten Händen benetzte er seine Augen. Da konnte er wieder sehen.

Am steilen Ufer des Baches fand er das Mädchen und den jungen Mann. Sie lagen in enger Umarmung beieinander. Nicht weit von ihnen lag der Körper der Hexe. Daraus erkannte der Vater, was passiert sein musste. Er beerdigte die Liebenden in einem Grab. Seitdem erzählt man, dass der Schro-Argun-Fluss in seinem Lauf von zwei Stimmen begleitet wird: von einer zärtlichen Stimme des Mädchens und einer rauhen des jungen Mannes. Wer das nicht glaubt, der lausche der Strömung des Flusses.

Schatoi mein, mein Schatoi
Mutter, die mich gebar,
Wiege, die mich schuf, schaukelte und großzog.
Wird meine Liebe zu dir je erlöschen?
Werde ich je einen treffen,
der dich mehr liebt als ich?
Die Wasser deines Flusses Argun
Rauschen durch mein Herz.
Die Strahlen deiner Sonne
Leuchten in meinen Augen.
In deinem Wind erfrische ich mich.
Mein Schatoi,
wie ich dich liebe.
Ohne zu ermüden
Froh gehe ich über deine Berge.
Die Liebe zu dir
Weist mir den Weg
Die lange Nacht
Liebkost mich.
Der funkelnde Stern
Singt mir ein Lied.
Krumen von deiner Erde
Drücke ich an meine Brust.
Den Tag der Rückkehr zu dir
Preise ich schon heute.
Schatoi mein, mein Schatoi
Wir mein Sehen
Jemals die Liebe zu dir
Vergessen können?

Auch wenn die Menschheit allgemeine Weisheiten teilt, die sich in Sprichwörtern und Redewendungen aller Völker wiederfinden, die Redewendungen der Völker des Kaukasus haben ihren eigenen, besonderen Stellenwert. Die Sprichwörter des Bergs der Sprachen spiegeln die Kultur des Kaukasus und den Reiz eines multinationalen kulturellen Lebens wieder. Trotz tausender Tote und Terror in Tschetschenien spiegeln sich speziell in den wainachischen Weisheiten nicht Härte, sondern Herzlichkeit. Die Sprichwörter ermahnen einem selbst in Zeiten der Feindschaft Gästen gegenüber freundlich zu sein: Xhascha-da tsa lorurg Dalla a lorur vats. Denn Gott ist knauserig zu nicht gastfreundlichen Menschen. Aber auch die Älteren zu achten Wokkatscho bochurg dinam dochkowälla vats/ Wokkatsch’nga latsadöghnarg – or tschu wözhna. Denn wer auf die Älteren hört, wird es nicht bereuen und wer ihnen nicht zuhört, fällt in die Grube. Sich seiner Existenz zu erinnern: Nochchi chila chala du. Denn es ist hart, ein Tschetschene zu sein. Wie Kunta Haddschi Kischijew kritisch zu sein: Won chila atta du, dika chila chala du. Denn es ist einfach, schlecht zu sein und sehr schwer, gut zu sein. Sich dem Sufi Studium zu widmen: İrtschu türna a öschu dika da. Denn ein schneidendes Schwert benötigt einen scharfen Verstand zum Schwingen. Gott für die Gesundheit zu danken: Mrgusch wеlach wеchasch wu./Mogaschalla bazarach yuchkusch yats. Denn Gesundheit ist Wohlstand aber nicht käuflich. Kritisch zu bleiben: Diyts-diyctsanarsch dеrrig a dats baqh xülušyu. Denn nicht alles, was gesagt wird, ist wahr. Keine Schlachten auf der Straße schlagen: Jovdalo yäkqina schälta mayratschu staga yäkqintschul qеramе yu. Denn ein Dolch gezogen von einem Dummkopf ist gefährlicher als der eines Tapferen.

Noxçiyn Kicanaš
Sitten und Bräuche:

Wokkatscho bochurg dinam dochkowälla vats.
Воккачо бохург динам дохковаьлла вац.
Wer auf die Älteren hört, wird es nicht bereuen.

Wokkatsch’nga latsadöghnarg – or tschu wözhna.
Воккахачьнга лацадоьгlнарг – ор чу воьжна.
Der den Älteren nicht zuhörte, fiel in die Grube.

Dottaghtscho bеllatschu dinna baga ma chеzha.
Доттагlчо беллачу динна бага ма хьежа.
Schaue einem geschenkten Gaul nicht ins Maul.

Khaldmarsasch a da yuusch, wachna chascha.
Кlалдмарзаш а да юуш, вахна хьаша.
Der Gast wartete, dass die Kuh kälbt, ging dann aber mit leeren Händen
(wortwörtlich: ohne einen Bienenstich zu haben].

Nochchi chila chala du.
Нохчи хила хала ду.
Es ist hart, ein Tschetschene zu sein.

Xhascha-da tsa lorurg Dalla a lorur vats.
Хьаша-да ца лорург Далла а лорур вац.
Gott ist knauserig zu nicht gastfreundlichen Menschen.

Persönliche Qualitäten, Benehmen und Schönheit:

Bеdеrе ma chazha, stagе chazha.
Бедере ма хьажа, стаге хьажа.
Prüfe nicht die Kleidung, begutachte den Mann.

Won qhig von jächa.
Вон къиг вон lаьха.
Eine kranke Kuh klingt schlecht.

Won chila atta du, dika chila chala du.
Вон хила атта ду, дика хила хала ду.
Es ist einfach, schlecht zu sein und sehr schwer, gut zu sein.

Dosch – dosch dasachä, duy – duy a bats.
Дош – дош дацахаь, дуй – дуй а бац.
Wenn ein Wort kein Wort, dann ist ein Eid kein Eid.

Duqalеr – dеti, jadjar – dеschi.
Дукхалер – дети, lадlар – деши.
Schweigen ist Gold.

Qhünna qhu wewsa.
Къуьнна къу вевза.
Ein Dieb lernt seinesgleichen kennen.

Locha stag dеgala chülu.
Лоха стаг дегала хуьлу.
Ein kleiner Mann ist empfindlich.

Stеgan kuts a, siy a diyrig thеyüychina bеdar yu.
Стеган куц а, сий а дийриг тlеюьйхина бедар ю.
Das Verhalten, die Ehre und die Mühe machen den Mann.

Chaza yoj tischa kotsch yüychitscha a chasa yu.
Хаза йоl тиша коч юьйхича а хаза ю.
Ein schönes Mädchen bleibt auch in alten Kleidern schön.

Chasalla – sarralts, dikalla – wallalts.
Хазалла – сарралц, дикалла – валлалц.
Schönheit dauert bis zum Abend an, gute Manieren bis zum Tod.

Tschoa düychintscho so a ca yügu, ghovtal yüychintschünga so a sa yödu.
Чоа дуьйхинчо со а ца юьгу, гlовтал юьйхинчуьнга со а ца йоьду.
Mit einer Tschoa (=Tscherkesska, traditionelles Männerkostüm) am Leib würde mich die Welt nicht kümmern, mit einem Beshmet (Männerbekleidung) würde ich das Haus nicht verlassen.

Bescheidenheit, Eitelkeit, Pech und Häme:

Das chastiyna gowr chalcha sa yälla.
Дас хастийна говр хьалха ца яьлла.
Das Pferd, das zum Himmel gelobt wurde, blieb zurück.

Dеqhaztschunna gönan mäghig a yälla.
Декъазчунна гоьнан маьгlиг а яьлла.
Ein glückloser Mann würde auch in einer Teetasse ertrinken.

Mеl mеkara ts-chogal a guro lätschna.
Мел мекара цхьогал а гуро лаьцна.
Auch der schlaueste Fuchs ist schon in die Falle getappt.

Uggar chaztschu stagana -tsüna- m worta еcha yara, älla.
Уггар хазчу стагана -цуьна- м ворта еха яра, аьлла.
Auch über den gutaussehenden Mann sagten sie, er hätte einen zu langen Hals.

Cho ts-chogal dеlach a, ts-chogalan ts’oga-m so a du chuna.
Хьо цхьогал делахь а, цхьогалан цlога-м со а ду хьуна.
Wenn du ein Fuchs bist, bin ich ein Fuchsschwanz, schlauer als du.

Hor chinbеdo a schеn jam chеstabo.
Хlор хинбедо а шен lам хестабо.
Jeder Strandläufer lobt seinen eigenen Sumpf. Jeder Koch lobt seine eigene Brühe.

Mut, Hast, Vorsicht und Feigheit:

Ätto boltschoch lata, ätto bots-tschoch wada.
Аьтто болчохь лата, аьтто боцчохь вада.
Wenn du kannst, greif an, wenn du nicht kannst, lauf weg.

Barzach qärusch scha wеlach, chünach ma gho.
Барзах кхаьруш ша велахь, хьуьнах ма гlо.
Der den Wolf fürchtet, sollte nicht in den Wald.

Bеgasch – dеvnan yüchigasch.
Бегаш – девнан юьхьигаш.
Ein Witz ist der Beginn eines Streits.

Ghaz thächa xhadtscha, bеqa a ca wöchna.
Гlаз тlаьхьа хьадча, бекха а ца воьхна.
(Ironisch) Und Bek geriet nicht in Panik, als die Gänse hinter ihm her waren.

Dikanig hun du ältscha, pchagalo zhop dеlla: scha zhjälеna galе schеna zhjäla gar du, älla.
Диканиг хlун ду аьлча, пхьагало жоп делла: ша жlаьлена гале шена жlаьла гар ду, аьлла.
Wenn man ihn frägt »Was ist gut?« antwortet der Hase: »Den Hund zu sehen, bevor er mich sieht.«

İrtschu türna a öschu dika da.
Ирчу туьрна а оьшу дика да.
Ein schneidendes Schwert benötigt einen scharfen Verstand zum Schwingen.

Kotam a chilla wechatschul, njäna a chilla vеltscha tölu.
Котам а хилла вехачул, нlаьна а хилла велча тоьлу.
Lieber sterben wie ein Hahn, als leben wie ein Huhn.

Qеra ma qеra, chayn bеchk batsach.
Кхера ма кхера, хьайн бехк бацахь.
Hab’ keine Angst, wenn du unschuldig bist. Ein reines Gewissen lacht über falsche Anschuldigungen.

Quzza yuеta, tsk’a djachadaе.
Кхузза юета, цкьа дlахадае.
Miss 3 Mal und schneide einmal.

Noxtschiyn wordana chi’tscha, noxtschiyi illi ala; ghumkiyn vodana chi’tscha, ghumiyi illi ala.
Нохчийн вордана хиъча, нохчийи илли ала; гlумкийн водана хиъча, гlумийи илли ала.
Wenn du eine tschetschenische Karre fährst, sing ein tschetschenisches Lied. Wenn du eine kumykische Karre fährst, sing ein kumykisches Lied.

Oyla yotsusch lеttarg ka dotsusch vеlla.
Ойла йоцуш леттарг ка доцуш велла.
Geh nicht zu rasch in einen aussichtslosen Kampf. Sieh dich vor, bevor du springst.

Sich a ma lo, wits a ma lo.
Сих а ма ло, виц а ма ло.
Dränge nicht und döse nicht.

Sichalla -sonalla, sobar- qеtam.
Сихалла -соналла, собар- кхетам.
Hast ist Torheit, Geduld ist ein Talent.

Turpalchouun nana tsa yölchu.
Турпалхоуун нана ца йоьлху.
Die Mutter des Helden weint nicht.

Tür-tölan tschov yörzusch yu, mеttan tschov yörzusch yats.
Туьр-тоьлан чов йоьрзуш ю, меттан чов йоьрзуш яц.
Eine Waffenwunde wird verheilen, wenn die Zunge verwahrlost.

Thächеnе ladiyghintschuch qhonach sa chilla.
Тlаьхьене ладийгlинчух къонах ца хилла.
Der über die Folgen nachdenkt, wird kein Held werden.

Chi tschu ma wala, nеka chuusch wasach.
Хи чу ма вала, нека хууш вацахь.
Geh nicht in den Fluss, wenn du nicht schwimmen kannst.

Challcha chazhaza kog ma bakqa, thеxha chazhaza dosch ma ala.
Хьаллха хьажаза ког ма баккха, тlехьа хьажаза дош ма ала.
Mache keinen Schritt, ohne vorauszuschauen, sage kein Wort, ohne zurückzuschauen.

Tschoch mayralla – arach stеschchalla.
Чохь майралла – арахь стешхалла.
Mutig zuhause, aber feige draußen.

Schеn kеtеch njäna a chülu mayra.
Шен кетlехь нlаьна а хуьлу майра.
Ein Huhn ist mutig auf seinem eigenen Misthaufen.

Schina baldal aradallalts chan lay du dosch, aradеli – cho tsünan lay wu.
Шина балдал арадаллалц хьан лай ду дош, арадели – хьо цуьнан лай ву.
Solange ein Wort deinen Lippen nicht entweicht, ist es dein Sklave. Sobald es entweicht, wirst du sein Sklave.

Yässa huma tsch’ogha yеka.
Яьсса хlума чlогlа ека.
Leere Behälter machen den lautesten Krach.                                                                (Anmerkung: Bezieht sich auf unwissende Menschen, die vorlaut sind).

Jäch-tscha – barzo bö, tsa jäch-tscha – jüno bö.
lаьхча – барзо боь, ца lаьхча – lуьно боь.
Wenn du blutest, wird der Wolf dich wegbringen. Wenn du ruhig bist, wird der Schäfer dir die Kehle durchschneiden.
(Wie du’s auch machst, es ist verkehrt.)

Arbeit, Utilitarismus, Wohltätigkeit und Faulheit:

Ächka malo – jay chalo.
Аьххка мало – lай хало.
Faulheit im Sommer, Pein im Winter.

Ächkеnan ts-chana diyio jänan butt qobu.
Аьхкенан цхьана дийио lаьнан бутт кхобу.
Ein Tag Sommerarbeit sorgt für einen ganzen Wintermonat vor.

Bolch bar – ts-cha qhinchеgam, tsa bar – schi qhinchеgam.
Болх бар – цхьа къинхьегам, ца бар – ши къинхьегам.
Zu arbeiten ist ein harter Umstand, nicht zu arbeiten sind zwei harte Umstände.

Worda yöchtscha – dеtschig, stu bеltscha – zhizhig.
Ворда йоьхча – дечиг, сту белча – жижиг.
Wenn der Wagen bricht: Holz. Wenn der Bulle stirbt: Fleisch.

Dan dеzarg qanеnga dеchkinarg dеzatschuch chögusch wächna.
Дан дезарг кханенга дехкинарг дезачух хьоьгуш ваьхна.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

Küygo küg dülu.
Куьйго куьг дуьлу.
Eine Hand wäscht die andere.

Ochusch ällarg orusch kariyna.
Охуш аьлларг оруш карийна.
Man erntet was man sät.

Stu oza tsa chiltscha, ts’a dеrstana chir dats.
Сту оза ца хилча, цlа дерстана хир дац.
Wenn der Ochs nicht abmagert, wird die Familie nicht dick.

Chaztschu bjästеnal yüzna güyrе tölu.
Хазчу бlаьстенал юьзна гуьйре тоьлу.
Ein aufstockender Herbst ist besser als ein schöner Frühling.

Chalonach ma qеra, attanig ma lеcha.
Халонах ма кхера, аттаниг ма леха.
Habe keine Angst vor Mühsal und suche nicht nach dem einfachsten Ausweg.

Wissen, gesunder Menschenverstand, weise Männer und Dummköpfe:

Buhanna diynach sa tsagarch, malchana bechk ia vila.
Бухlанна дийнахь са цагарх, малхана бехк иа вила.
Es trifft die Sonne keine Schuld, wenn die Eule bei Tageslicht nicht sehen kann.

Viran ts’oga lätsnarg chе wächhna, dinan ts’oga lätsnarg välla.
Виран цlога лаьцнарг хе ваьхьна, динан цlога лаьцнарг ваьлла.
Wer einen Schwanz packt, wird ertrinken. Wer den Schwanz eines Pferdes packt, wird unverletzt davonkommen.

Viran scha wir yuyla tsa ch’na, lеrg läctsarg wälla.
Виран ша вир юйла ца хиъна, лерг лаьцнарг ваьлла.
Erst als sie ihm die Ohren zogen, erinnerte sich der Arsch, dass er ein Arsch ist.

Gurach sеl karach lеqh tölu.
Гурахь сел карахь лекъ тоьлу.
Eine Wachtel in der Hand ist besser als ein Hirsch im Herbst.

Dеschar – sеrlo, tsadеschar – boda.
Дешар – серло, цадешар – бода.
Wissen ist Licht, Ignoranz ist Dunkelheit.

Diyts-diyctsanarsch dеrrig a dats baqh xülušyu.
Дийц-дийцанарш дерриг а дац бакъ хуьлушю.
Nicht alles, was gesagt wird, ist wahr.

Zudarscha thargha bittitscha, ts-chogalo schеn ts’oga dittina.
Зударша тlаргlа биттича, цхьогало шен цlога диттина.
Als sie die Frau sah, die Wolle wäscht, wusch sich das zänkische Weib den Pferdeschwanz.
(Absurde Nachahmung)

Körtеch chеk’al’ tsa chiltscha kogascha qhachogu.
Коьртехь хъекьаль ца хилча когаша къахьогу.
Wenn der Kopf leer ist, müssen die Beine leiden.

Liyr wotsusch sanna dеscha, wala kitscha waxa.
Лийр воцуш санна деша, вала кичча ваха.
Lerne, als würdest du niemals dahinscheiden. Und lebe, als wenn du immer bereit bist zu sterben.

Nachana däkqintschu or tschu scha qеtta.
Нахана даьккхинчу ор чу ша кхетта.
Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.

Thеch stom tsa chiltscha, dittana ghazh tsa qussu.
Тlехь стом ца хилча, диттана гlаж ца кхуссу.
Wenn keine Früchte auf dem Baum sind, schmeiß keinen Stock nach oben.

»Chatsc«, »dats« – ts-cha dosch, »chiira«, »dayra«– yеzar dosch.
»Хаац«, »дац« – цхьа дош, »хиира«, »дайра« – езар дош.
»Ich weiß es nicht« ergibt nur »ein« Wort. »Ich weiß«, »ich sah« führt zu Tausenden.

Chastschu dascho jürkgara lächha bäkqina.
Хазчу дашо lуьргара лаьхьа баьккхина.
Ein schönes Wort lockt die Schlange aus ihrem Loch.

Chaztschu vеdda chеra khеl ikqina.
Хазчу ведда хьера кlел иккхина.
Er entkam dem Wasser, um sich unter die Mühle zu werfen.

Choqach hoz chilla bats, wirboqhach din chilla bats.
Хьокхах хlоз хилла бац, вирбокъах дин хилла бац.
Ein Stock wird sich nicht verbiegen, um ein Rad zu werden, noch wird ein Hintern wachsen, um zu einem Pferd zu werden.

Jovdalo yäkqina schälta mayratschu staga yäkqintschul qеramе yu.
lовдало яьккхина шаьлта майрачу стага яьккхинчул кхераме ю.
Ein Dolch gezogen von einem Dummkopf ist gefährlicher als der eines Tapferen.

Schicksal, Lebensphilosophie und die Menschliche Natur:

Wotschu diynach dika dе chilla stagach dika stag tsa chilla.
Вочу дийнах дика де хилла стагах дика стаг ца хилла.                                         Ein verregneter Tag kann zu einem Schönen werden, aber ein schlechter Mann wird nicht zu einem Guten.

Gaza yi’natschu körtasch ts’е yälla.
Газа йиъначу коьртах цlе яьлла.
Der die Ziege aß, hatte seinen Kopf im Feuer.
(Schlechtes Gewissen.)

Gеnara zurma chazachеta.
Генара зурма хазахета.
Von Weitem hört sich jede Zurna melodisch an.

Yoghutschu nabarna ghoyla xhascht yats.
Йогlучу набарна гlойла хьашт яц.
Wenn du müde bist, brauchst du keine Leiter für das Bett.

Küptschitscho pchеghiyn tham schеna lu’utschu bullu.
Куьпчичо пхьегlийн тlам шена луъучу буллу.
Der Töpfer stellt den Griff seines Kruges wohin immer er es will.

Qhanvеllarg qhon lur vats, vеllarg dеn lur vats.
Къанвелларг къон лур вац, велларг ден лур вац.
Wenn wir ergrauen, ist die Jugend vorbei. Und wenn wir dahinschneiden, werden wir nicht mehr erwachen. [Erinnerung an das Lied der Toten]

Qhünna qhola ditscha, dеla a vеlavеlla.
Къуьнна къола дича, дела а велавелла.
Als sie den Dieb ausraubten, lachte sogar Gott.

Lam lamanach tsa qеta, adam adamach qеta.
Лам ламанах ца кхета, адам адамах кхета.
Ein Berg kann einen Berg nicht treffen, ein Mann kann jedoch einen Mann treffen.

Littana thе makqal chi’tscha, güyrе thеqatscharan, bilgalo yu.
Литтана тlе маккхал хиъча, гуьйре тlекхачаран, билгало ю.
Der Raubvogel sitzt auf dem Storch – [ein sicheres Zeichen, dass] der Herbst naht.

Makqal thеchi’na koll a märscha yats lurvöllatschu stagana.
Маккхал тlехиъна колл а маьрша яц лурвоьллачу стагана.
Selbst der Busch, auf dem der Raubvogel sitzt, fürchtet sich vor dem Blutsfeind.

Nеchan wonach tsa qiyrinarg schеn dikanach viylina vats.
Нехан вонах ца кхийринарг шен диканах вийлина вац.
Der sich nie vor dem Bösen fürchtete, weiß auch nicht was Freude ist.

Stiglach marcha yotsusch dogha dölchur dats, kiyrach bala botsusch bjärg bölchur bats.
Стиглахь марха йоцуш догlа доьлхур дац, кийрахь бала боцуш бlаьрг боьлхур бац.
Es gibt keinen Regen ohne Wolken und keine Tränen ohne Herzschmerz.

Thächa dika dotsusch, von doghur dats.
Тlаьхьа дика доцуш, вон догlур дац.
Jede Wolke hat einen Silberstreifen.

Ts’е yotsusch khur chir bats.
Цlе йоцуш кlур хир бац.
Wo Rauch ist, ist auch Feuer.

Yutqha yollutschoch chеda.
Юткъа йоллучохь хеда.
Die Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.

Yalach Hata tsa yalacha, Minga bilggal vеlla.
Ялахь Хlата ца ялахьа, Минга билггал велла.
Der Todesschuss wurde in Kh’ata abgefeuert, aber er ging daneben.

Heimatland, Zuhause, Familienbeziehungen, Freunde, Nachbarn und Vorfahren:

Ala yojе, chaza nеsе.
Ала йоlе, хаза несе.
Sag es zur Tochter, so dass die Schwiegertochter es hört.
[Nordkaukasische Art, der Schwiegertochter einen Hinweis zu schicken.]

Ätto mеl bu – gеrgara, ätto böxtscha gеnara.
Аьтто мел бу – гергара, аьтто боьхча генара.
Ein Freund in Not ist ein wahrer Freund.

Bart botsu yurt a, bart botsu dözal a hallaqilla.
Барт боцу юрт а, барт боцу доьзал а хlаллакхилла.
Ein Dorf ohne Einstimmigkeit und eine Familie ohne Einklang, werden beide zugrunde gehen.

Wascha wotsu wascha – tham bocu lеtscha.
Ваша воцу ваша – тlам боцу леча.
Ein Bruder ohnen einen Bruder ist wie ein Falke ohne Flügel.

Wotschu thächеno day büytsu.
Вочу тlаьхьено дай буьйцу.
Eine schlechte Generation lobt die Vorfahren.                           (anstelle der Nachfahren)

Gеnartschu yisch – wеschеl gеrgara lulacho tölu.
Генарчу йиш – вешел гергара лулахо тоьлу.
Ein guter Nachbar ist besser als ein entfernter Verwandter.

Daymoch – yalsamanе, nеchan mochk – zhözhachatе.
Даймохк – ялсамане, нехан мохк – жоьжахате.
Das Vaterland ist Himmel, das fremde Land ist Hölle.

Dika lulacho – tеscham, von lulacho – eschna.
Дика лулахо – тешам, вон лулахо – эшна.
Ein guter Nachbar – das ist Vertrauen. Ein schlechter Nachbar – das ist ein Verlust.

Dikatschu k’antana dottaghiy tsa escham.
Дикачу кlантана доттагlий ца эшам.
Ein ehrenwerter Mann hat immer Freunde.

K’anta zuda yaliytcha nеnеn boyna buqh – yoj marе yachtscha nisbеlla.
Кlанта зуда ялийча ненен бойна букъ – йоl маре яхча нисбелла.
Wenn der Sohn heiratet, krümmt sich der Rücken der Mutter. Wenn die Tochter heiratet, wird der Rücken wieder aufgerichtet.

Nеnan öghazlo lo sanna yu, dukqa a dogha, amma sicha dеscha.
Ненан оьгlазло ло санна ю, дуккха а догlа, амма сиха деша.
Die Wut einer Mutter ist wie Schnee: Es kommt schnell, es vergeht schnell.

Ts’еra von dachtscha, arara dika tsa doghu.
Цlера вон дахча, арара дика ца догlу.
Wenn das Böse aus dem Haus kommt, wird das Gute nicht von außen kommen.

Tschеn ts’a – ts’iyn ts’a, – älla bеn böchnatschu chozano.
Шен цlа – цlийн цlа, – аьлла бен боьхначу хьозано.
»Mein Haus ist ein tolles Haus« sagte der Spatz über sein trostloses Nest.
[Drückt die Liebe zum Haus aus.]

Schi mostagh ts-chana t-chov khеl tsa tarlo.
Ши мостагl цхьана тхов кlел ца тарло.
Zwei Feinde können unter demselben Dach nicht leben.

Ezar dottagh vеrg välla, ezеr stug-еtt bеrg vayna.
Эзар доттагl верг ваьлла, эзер стуг-етт берг вайна.
Wenn du tausende Freunde hast, bist du gerettet. Wenn du tausende Karren hast, bist du verloren.

Yürtana a dеrg lowzar du.
Юьртана а дерг ловзар ду.
Eine Hochzeit betrifft das ganze Dorf.

Jazh jozhana gеna tsa buzhu.
lаж lожана гена ца бужу.
Ein Apfel fällt nicht vom Apfelbaum. Wie der Vater so der Sohn.

Gesundheit, Wohlstand und Sauberkeit:

Mogaschalla bazarach yuchkusch yats.
Могашалла базарахь юхкуш яц.
Gesundheit kann man nicht auf dem Bazar kaufen.

Mrgusch wеlach wеchasch wu.
Мргуш велахь вехаш ву.
Gesundheit ist Wohlstand.

Choch -iss djovsch, säramsеq- iss darba.
Хох -исс дlовш, саьрамсекх- исс дарба.
Zwiebel ist ein neunfaches Gift, Knoblauch eine neunfache Medizin.

Latest from Без рубрики

идти наверх