Juwelierüberfall: Security schoss auf Räuber

рубрика: Без рубрики
Foto: APA/ZEITUNGSFOTO.AT

Überfall auf ein Juweliergeschäft am Dienstagvormittag in Innsbruck: Vier Täter stürmten laut Polizei das Geschäftslokal in der Innenstadt. Ein Security-Mitarbeiter reagierte sofort und gab zwei Schüsse in Richtung der Täter ab, die daraufhin die Flucht ergriffen. Im Zuge einer Alarmfahndung konnten drei Verdächtige festgenommen werden, wie es hieß, einer von ihnen wies eine Schussverletzung auf. Nach dem vierten Räuber wird weiter gefahndet.

Das Quartett betrat gegen 10 Uhr das Geschäft. Einer der Täter sei mit einer Pistole, ein weiterer mit einer Axt bewaffnet gewesen, sagte LKA-Chef Walter Pupp. Ein Security-Mitarbeiter des Juweliers habe die Situation sofort erkannt und zwei Schüsse in Richtung der Täter abgegeben, wobei einer der Männer offenbar getroffen wurde, wie sich später herausstellen sollte.

Ein Täter von Security und Passanten verfolgt – Festnahme
Die vier Männer flüchteten daraufhin, wobei der Security-Mitarbeiter und mehrere Passanten einen der Flüchtenden verfolgten und ihn schließlich am Sparkassenplatz stellten. Er wurde vorläufig festgenommen.

Wenig später konnten zwei weitere Verdächtige gefasst werden, sie wurden in einem Taxi in Ötztal-Bahnhof im Bezirk Imst angehalten. Einer der beiden wies eine Schussverletzung auf, so Pupp. Die Fahndung nach dem vierten Flüchtigen war am Dienstag noch im Gange. Über das Stadtgebiet kreiste der Polizeihubschrauber, zahlreiche Streifen waren im Einsatz.

Im Geschäftslokal selbst gebe es „eine leichte Zerstörung“, so der LKA-Chef weiter.

Die Beute dürfte gering ausgefallen sein. Keiner der Mitarbeiter wurde beim Überfall verletzt, wie es hieß.

 

http://www.krone.at