Zug-Crash in Salzburg: Bis zu 50 Verletzte

рубрика: Nachrichten
SALZBURG. Bei einem Verschubunfall am Salzburger Hauptbahnhof sind am frühen Freitagmorgen nach ersten Angaben 35 bis 50 Menschen verletzt worden. Bild: APA

Am Salzburger Hauptbahnhof hat sich am Freitagmorgen ein schwerer Zugunfall ereignet. Bis zu 50 Personen sollen verletzt sein.

Großeinsatz am Salzburger Hauptbahnhof: Kurz vor 5 Uhr am Freitagmorgen soll laut ersten Informationen eine Zuggarnitur auf eine andere gekracht sein.
Der Unfall habe sich im Zuge von Verschubarbeiten auf Gleis 4 am Hauptbahnhof ereignet. Ein Triebwagen soll auf einen noch stehenden Railjet, der von Zürich nach Wien unterwegs war, aufgefahren sein.

Bis zu 50 Verletzte

Es soll rund 50 Verletzte geben. Ersten Berichten zufolge war noch von etwa 20 verletzten Personen die Rede. Alle Verletzten wurden vom Roten Kreuz versorgt und zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Es soll keine Schwerverletzten geben.

Etwa zehn Rettungsautos und 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr sind im Einsatz.

Beim Anhängen von einem Kurswagen an den Nightjet 467 von Zürich nach Wien dürfte eine Verschublok mit angehängten Waggons auf den Zug nach Wien aufgefahren sein. Nähere Details zum Unfall bzw. die Ursache für den Crash müssen noch untersucht werden.

Die Auswirkungen auf den regionalen und internationalen Zugverkehr waren zunächst noch unklar.

 

http://www.heute.at/oesterreich