Was riecht da so gut?

рубрика: Diaspora

Gusto- Cordon bleu mit Kräuterreis

Es ist der angenehme Geruch der aus der Küche kommt. Heute hat in der Pfeiffergasse 4  Stiege D im 2. Stock  1150 Wien  in dem CORE – Integration im Zentrum Haus mit der Zusammenarbeit mit dem Tschetschenischen-Kultur-Verein ICHKERIA erstmalig ein Kochkurs statt  gefunden.

Nicht nur junge Frauen sondern auch junge Männer haben an diesem Tag gemeinsam,  unter der Leitung von Frau Ayzan Iskhanova verschiedene Gerichte vorbereitet und serviert .  Nachdem die Einkäufe in die Küche getragen wurden, sortierten wir  gemeinsam die Sachen aus. Um nicht zu viel Zeit zu verschwenden, fingen wir direkt mit den wasch und schneide arbeiten an. Wir wurden in verschiedene  Gruppen unterteilt.  An einem großen runden Tisch saßen fünf Mädchen,  die für die Salate zuständig waren. Dort wurden einem schneide Methoden gezeigt und außerdem, wie am besten ein Salatteller dekoriert wird. Fünf weitere standen mit der Frau Iskhanova am Herd und schälten unter anderem die Beilagen wie  Kartoffeln und schnitten das Fleisch. Frau Ayzan Iskhanova zeigte wie man schritt für schritt das Fleisch und ein leckeres Gericht namens Cordon Bleu  zubereitet. Mit der Frage, was riecht da so gut kamen so langsam mehr Betrachter in die Küche. Sie wurden herzlich willkommen geheißen .  Es wurde Ihnen erklärt ,  was für Gerichte hier zubereitet wurden.

Die Atmosphäre war sehr angenehm und locker. Man konnte mit einander Spaß haben aber auch sehr viel Nützliches lernen. Frau Iskhanova erklärte mit sehr viel Geduld und Erfahrung und man konnte bereits in der ersten Stunde viel mitnehmen unter anderem neu erlernte Rezepte als auch neue Freunde  kennen lernen.  Wir würden uns auch sehr über eine gemischte Gruppe freuen  und gerne die  Österreichische Küche und ihre Vertreter herzlich einladen. Auf ein baldiges wiedersehen wird sich von beiden Seiten gefreut  und bis dahin guten Appetit.

 

Sunijat Micaeva