Starker Reiseverkehr auch am kommenden Wochenende

рубрика: Без рубрики
Foto: Uwe Lein

Zwar ist in ganz Österreich die Ferienzeit bereits angebrochen, doch in Teilen Deutschlands und der Niederlande startet erst am Freitag die schulfreie Zeit. Für das kommende Wochenende rechnet der ÖAMTC daher wieder mit starkem Reiseverkehr. „Mit dem Ferienbeginn in Nordrhein-Westfalen und Teilen der Niederlande wird der Verkehr Richtung Adria vor allem in Süd- und Westösterreich spürbar stärker sein“, prognostizierte Harald Lasser von der ÖAMTC-Mobilitätsinformation. Dazu kommen zahlreiche Baustellen.

Zu Verzögerungen aufgrund von Baustellen kommt es auf der Westautobahn (A1) bei Pöchlarn und im Großraum Stadt Salzburg, auf der Ostautobahn (A4) im Bereich Flughafen Wien-Schwechat sowie bei der Grenzstelle Nickelsdorf und auf der Pyhrnautobahn (A9) bei der Tunnelkette Klaus, rund um den Selzthaltunnel sowie zwischen Kalwang und Treglwang.

Staus sind auch auf der Tauernautobahn (A10) im Großraum Salzburg Stadt sowie bei der Mautstelle St. Michael, vor dem Karawankentunnel (A11), auf der Inntalautobahn (A12) an der Grenzsstelle Kufstein und auf der Brennerautobahn (A13) zwischen Innsbruck-Süd und der Mautstelle Schönberg und am Grenzübergang Brenner zu erwarten.

Wer am Wochenende verreist, muss auch mit Verzögerungen rund um das „Große deutsche Eck“ (A8, A93), in Südtirol auf der Brennerautobahn (A22) vor der Mautstelle Sterzing sowie zwischen Klausen und Bozen und in Slowenien an den Grenzen zu Kroatien rechnen.

 

http://www.krone.at