Ex-Polizeischüler schlug Wirtin (56) beinahe tot

рубрика: Без рубрики
Der Täter auf der Anklagebank in St. Pölten; die Wirtin (Bild: Heute/Nittner, NÖN, privat)

Mit einem Schraubschlüssel hatte ein 25-Jähriger die damalige Krügerl-Wirtin Therese Pokorny in Traismauer fast erschlagen. Motiv des Täters: Spielsucht.

Unscheinbar schlich am Donnerstag der heute 25-Jährige (ein ehemaliger Polizeischüler, der nach einem Diebstahl hinausgeworfen worden war) in St. Pölten in den Gerichtssaal. Er musste sich wegen schweren Raubes verantworten.

Rückblick: Im Jänner 2013 hatte er eine Wirtin in Traismauer schwer verletzt. Die damals 56-jährige Therese Pokorny hatte kurz vor zwei Uhr das Lokal zugesperrt und war am Weg zu ihrem Pkw. Ein vorerst unbekannter Täter schlug die Gastronomin mit einem Radmutternschlüssel zusammen und raubte ihre beiden Handtaschen, in denen sich die Tageslosung von 7.000 Euro, ein Handy und mehrere Schlüssel befanden. Erst nach über vier Jahren und umfangreichen Ermittlungen wurde der 25-Jährige in Krems verhaftet („Heute“ berichtete). Überführt hatte ihn schließlich eine Haube, die er am Tatort verloren hatte.

Beim Prozess am Donnerstag wollte der Richter ein Gutachten über das Opfer. Denn: Sollte die Wirtin durch den Raub Dauerfolgen erlitten haben und somit berufsunfähig sein, erhöhen sich die Schwere des Verbrechens und der Strafrahmen. Dann würde sogar vor einem Schwurgericht verhandelt werden.

Der Prozess wurde vertagt, weiterverhandelt wird, sobald die Expertise fertig erstellt ist.

 

http://www.heute.at